Bastelideen gibt es für viele verschiedene Zielgruppen

Basteln ist das Hobby, sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen. Dabei richtet sich der Schwierigkeitsgrad der Bastelarbeiten nach dem fortgeschrittenen Alter. Kinder sind meist motorisch noch nicht so ausgereift, wie die Großen. Kinder haben den Erwachsenen aber meist bei den Bastelideen einiges voraus, wenn auch meistens die Eltern, bei der Umsetzung der besten Ideen beim Basteln helfen müssen. Doch Kinder verlieren meist die Lust immer das Gleiche basteln zu sollen, also sollten die Eltern, Erzieher oder Lehrer auch den Kindern neue kreative Ideen vermitteln können.

Auch Erwachsene sind auf Anregungen zum Basteln angewiesen. Wer also keine eigenen kreativen Ideen hat, greift sicher das eine oder andere Mal zum Bastelbuch, um sich dort den genialen Bastelideen der Buchautoren zu bedienen. Bevor das Gelesene aber mit Kindern nachgebastelt wird, sollte das Ganze wenigstens einmal geübt werden. Das hat im Wesentlichen zwei Gründe, einmal um eine fertige Vorlage zu haben und zum anderen, um auch den Kindern, die richtige Vorgehensweise vermitteln zu können.

Doch basteln nicht nur Erwachsene mit Kindern. Auch aus der Arbeit mit Kranken und Behinderten sind die verschiedensten Bastelarbeiten, sozusagen als Rehabilitationsmaßnahme bekannt. Die Schwierigkeitsstufen gehen hier nicht nach dem Alter, sondern nach dem Grad der Behinderung oder der Erkrankung. Es sind die Ergotherapeuten, die in ihrer Ausbildung Bastelideen lernen, um sie mit Kranken verschiedenster Altersstufen zu realisieren. Des Weiteren wird auch mit älteren Menschen in den Seniorentagesstätten gebastelt. Die meist sehr schönen Bastelarbeiten der Senioren werden oft auf Basaren zu Weihnachten feilgeboten. Jeder Mensch hat sicherlich seine Vorlieben, mit welchen Materialien er gerne bastelt. Oft Werkarbeiten oder Handarbeiten, die Welt der Bastelkreativität ist groß und bunt.

Nov 21st, 2011 | Posted in Allgemein
Comments are closed.